Petras Kreativstube
Petras Kreativstube

 Besucher 

„Der Körper ist Übersetzer der Seele ins Sichtbare“

(Christian Morgenstern)

Der Mensch, der zu beschäftigt ist,

sich um seine Gesundheit zu kümmern,

ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat,

seine Werkzeuge zu pflegen.

(Spanisches Sprichwort)



Gott schuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt!


Grundsätzlich gilt beim Backen sich Zeit nehmen und ruhig mal ein paar Minuten länger den Teig aufgehen lassen.

Auch die Temperatur der Küche und Zutaten spielen beim Gelingen des Teigs eine Rolle. Sogar die eigene Stimmung kann zum Gelingen des Brotes, Kuchen usw ...

von Bedeutung sein.

Erfahrungen sammelt man umso öfter gebacken wird. Und wenn es mal danebengeht, der nächste Backversuch klappt bestimmt wieder.



Rezepte

Ich backe ausschließlich mit frisch gemahlen Mehl, da ich eine Getreidemühle besitze und verwende einen milden Honig von einem Imker aus meinem Wohnort.

Beim Nachbacken können aber auch herkömmliche Produkte verwendet werden.



Mein schnelles Körnerbrot

 

(links im Bild)

Zutaten und Zubereitung:

600g Dinkelvollkornmehl (wenn möglich frisch gemahlen), 600ml lauwarmes Wasser, 1/2 Würfel frische Hefe (ins Wasser rein bröseln und verrühren bis die Hefe aufgelöst ist), 2EL Apfelessig, 2TL Salz (leicht gehäuft) diese Zutaten mit dem Knethaken miteinander verrühren, dann je 1 Hand voll Sesam, Leinsamen, Haferflocken und Sonnenblumenkerne zugeben und kurz unterrühren.

Der Teig darf klebrig sein, dann diesen in eine mit Butter eingepinselte Kastenform (26cm) schütten.

Das Brot ca. 15 Min. stehen lassen in dieser Zeit den Ofen auf 225°C vorheizen, nun das Brot längs mit einem Messer einschneiden und mit Wasser besprühen.

Das Brot wird nun 10 Min. auf 225°C und 50 Min. auf 200-190°C gebacken.



Kartoffelbrot

 

(rechts im Bild)  

Zutaten für 2 Brote: 1kg mehlige Kartoffeln, 200g Wasser, 40g Hefe, 40g Salz,

500g Roggenvollkornmehl, 500g Weizenvollkornmehl, 300g Sauerteig, 1 Hand voll gehackte Walnüsse, 4EL glattes Mehl, 2EL Butter für die Form

Zubereitung: Die Kartoffeln etwa 30 Minuten weich kochen. Anschließend schälen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken, danach abkühlen lassen. In einer Schüssel Wasser und Hefe verrühren. Beide Mehlsorten, Sauerteig, Kartoffeln und Salz dazugeben und alles zu einem kompakten Teig verkneten. Schüssel mit einem Tuch abdecken, und den Teig bei Zimmertemperatur 30 Minuten gehen lassen.

Eine Hand voll gehackte Walnüsse unterkneten, danach den Teig zu Stangen formen. Brotstangen in Mehl wälzen und in eine gebutterte Form legen. Die Brotstangen einige Male einschneiden und im Backofen bei 50°C etwa 30 Minuten gehen lassen. Danach das Brot herausnehmen und den Ofen auf 210°C aufheizen. Die Brotstangen etwa 10 Min. backen, danach die Temperatur auf 170°C zurückschalten und in etwa 30-40 Min. fertig backen.

In den ersten 10 Min. ein Schälchen mit Wasser in den Backofen stellen.

 

(rechts im Bild)

 

Zutaten für 2 Brote: 1kg mehlige Kartoffeln, 200g Wasser, 40g Hefe, 40g Salz,

500g Roggenvollkornmehl, 500g Weizenvollkornmehl, 300g Sauerteig, 1 Hand voll gehackte Walnüsse, 4EL glattes Mehl, 2EL Butter für die Form

Zubereitung: Die Kartoffeln etwa 30 Minuten weich kochen. Anschließend schälen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken, danach abkühlen lassen. In einer Schüssel Wasser und Hefe verrühren. Beide Mehlsorten, Sauerteig, Kartoffeln und Salz dazugeben und alles zu einem kompakten Teig verkneten. Schüssel mit einem Tuch abdecken, und den Teig bei Zimmertemperatur 30 Minuten gehen lassen.

Eine Hand voll gehackte Walnüsse unterkneten, danach den Teig zu Stangen formen. Brotstangen in Mehl wälzen und in eine gebutterte Form legen. Die Brotstangen einige Male einschneiden und im Backofen bei 50°C etwa 30 Minuten gehen lassen. Danach das Brot herausnehmen und den Ofen auf 210°C aufheizen. Die Brotstangen etwa 10 Min. backen, danach die Temperatur auf 170°C zurückschalten und in etwa 30-40 Min. fertig backen.

In den ersten 10 Min. ein Schälchen mit Wasser in den Backofen stellen.



Haselnusscreme

 

(in der Mitte der Brote)

Zutaten: 150g Butter, 100g Haselnussmus, 100g Honig, 2EL Kakao

Zubereitung:

Butter schaumig schlagen und mit den übrigen Zutaten verrühren.

 

Tipp: Doppelte Menge zubereiten. Eine Hälfte mit 1-2EL Honig nachsüßen. In einen Spritzbeutel füllen und in Pralinentütchen setzen. Gefrieren lassen.

Ein leckeres Eiskonfekt!!!



Dattelcreme

 

(vor der Haselnusscreme)

Zutaten: 125g weiche Butter, 8 Datteln (entsteint), 1TL Zitronensaft, 1/2 Banane,

1/2 Orange, 2EL Mandeln

Zubereitung:

Butter schaumig schlagen. Datteln mit den Früchten und dem Zitronensaft pürieren.

Mandeln sehr fein mahlen und mit allen anderen Zutaten vermischen.



Pistazien-Aufstrich

  (Aufstrich frone)

Zutaten: 100g Pistazienkerne, 125g weiche Butter, 2TL Meerrettich, 1TL Senf,

1 kleine Zwiebel sehr fein schneiden, 1EL Schnittlauch, 1EL Petersilie, 1EL Liebstöckel, 1 PR rote Peperoni oder Chili, 1TL Kräutersalz, 1PR Pfeffer

Zubereitung:

Kräuter sehr fein schneiden und die Pistazien fein mahlen. Dann die Butter schaumig schlagen und mit den restlichen Zutaten vermischen, kräftig abschmecken.



Leinsamenbrot

Dieses Brot gelingt auch im Backautomat. Die Angaben sind für 2 Brote von etwa 900g.


Zutaten:

150g Leinsamen, 450g Weizenmehl fein gemahlen, 250g Roggenmehl fein gemahlen, Salz, ¼ Liter halb Wasser und halb süße Sahne, 1TL Akazienhonig, 1 Würfel Hefe, Mehl zum Kneten und für das Backblech

Zubereitung:

  1. Die Leinsamen mit ½ Liter kochendem Wasser übergießen und 2Stunden quellen lassen. Die Leinsamen dann in ein feines Sieb geben und gründlich abtropfen lassen.
  2. Alle Mehlsorten in eine Schüssel geben, das Salz darüber streuen. Die Hefe und den Honig in dem Wasser-Sahnegemisch auflösen und alles zum Mehl gießen. Leinsamen und weitere 100-200ml Wasser zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 2Std. gehen lassen.
  3. Den Teig mit etwas Mehl nochmal durchkneten, halbieren und 2 Laibe formen. Auf ein bemehltes Backblech legen. Die Brote weitere 30 Minuten ruhen lassen. Wenn man Brotkörbe hat kann das Brot in den Körben ruhen.
  4. Den Backofen für etwa 15 Minuten auf 180°C vorheizen und die Brote für 45 Minuten backen.
  5. Nach dem Backen das Brot sofort mit kalten Wasser bepinseln und dann Auskühlen lassen.

Man sollte einen größeren Zeitaufwand einplanen (etwa 6Std.)