Petras Kreativstube
Petras Kreativstube

 Besucher 

„Der Körper ist Übersetzer der Seele ins Sichtbare“

(Christian Morgenstern)

Der Mensch, der zu beschäftigt ist,

sich um seine Gesundheit zu kümmern,

ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat,

seine Werkzeuge zu pflegen.

(Spanisches Sprichwort)



Juli-Heumonat

Die Herkunft des Monatsnamens Juli stammt aus dem altrömischen Kalender, dort wurde der Monat zu Ehren von Julius Caesar mit "Julius“ bezeichnet.Der alte deutsche Name ist Heuet oder Heuert oder auch Heumonat genannt, da im Juli die erste Heuernte eingebracht wird. Andere alte Namen für den Juli sind Bären- oder Honigmonat.

Wettersprüche und Bauernregeln für den Monat Juli:

 

Wettersprüche

  • Bringt der Juli heiße Glut, so gerät der September gut.
  • Wenn der Juli fängt zu tröpfeln an, wird man lange Regen han.
  • 8. An St. Kilinan: Schnitter an.
  • 19. Vinzenz Sonnenschein, füllt die Fässer mit Wein.
  • 22. Magdalena weint um ihren Herrn, drum regnet`s an ihrem Tage gern.

Sommergedicht

Gefunden

(Johann Wolfgang von Goethe)

 

Ich ging im Walde
So für mich hin,
Und nichts zu suchen,
Das war mein Sinn.

    

Im Schatten sah ich
Ein Blümchen stehn,
Wie Sterne leuchtend,
Wie Äuglein schön.

    

Ich wollt es brechen,
Da sagt es fein:
Soll ich zum Welken
Gebrochen sein?

    

Ich grub's mit allen
Den Würzlein aus.
Am hübschen Haus.

    
Zum Garten trug ich's

Und pflanzt es wieder
Am stillen Ort;
Nun zweigt es immer
Und blüht so fort.

Sommerimpressionen – Bilder von Feld, Garten und aus meinem Hof

Fünf Köpfe bringen einen guten Salat zustande:

Ein Geizhals, der den Essig träufelt,

ein Verschwender, der das Öl gibt,  

ein Weiser, der die Kräuter sammelt,

ein Narr, der sie durcheinander rüttelt,

ein Künstler, der den Salat serviert.

(Jean A. Brillat-Savarin)

Salatbar

Couscous-Salat a la Petra

Zutaten für ca. 6 Personen:

250g Couscous, 1 große Aubergine, 1 grüne und 1 rote Paprika, 4-6 getrocknete Tomaten, 1- 2 Handvoll frisches Basilikum, Salz, Pfeffer, Cillipulver, gekörnte Gemüsebrühe, Olivenöl und den Saft von ca. 1 Zitrone


Zubereitung:

Couscous mit 1TL Gemüsebrühe nach Anleitung zubereiten, und gut auskühlen lassen. Aubergine in ca. 1cm große Würfel schneiden und salzen, dann für 10 Minuten stehen lassen. Die Auberginenwürfel auf Küchenpapier trocken tupfen. 3EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel für ca. 10 Minuten anbraten und zum Couscous geben. Die Tomaten in feine Würfel schneiden, die Paprika in etwas größere Stücke. Jetzt wieder 3EL Olivenöl erhitzen und zuerst die Tomatenwürfel 2 Minuten anbraten und dann die Paprika zugeben und alles weitere 8Minuten braten. Nach dem Braten zum Couscous geben und umrühren. Basilikum fein hacken und mit dem Saft der Zitrone, sowie Salz und Pfeffer, etwas Cillipulver und etwas gekörnter Gemüsebrühe zum Couscous und Gemüse geben und pikant abschmecken. Bei bedarf noch etwas Olivenöl zum Salat geben, gekühlt servieren.

Blattsalat mit Früchten

Zutaten für 4 Personen:

300g gemischte Salatblätter wie z. B. Rucola, Eisberg-, Kopf- und Pflücksalat, 2 Äpfel, 200g Johannisbeeren, 2EL Sonnenblumenkerne

Zutaten für das Dressing:

4EL Sonnenblumenöl, Saft von einer Limette, 1TL süßer Senf, Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

Sonnenblumenöl mit Limettensaft, Senf, Salz und Pfeffer kräftig verrühren.

Den Salat waschen und trocken schütteln. Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auskühlen lassen.  Die Äpfel waschen und in dünne Spalten schneiden.

Salatblätter und Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben. Dressing mit dem Obst vermischen und über den Salat verteilen. Sofort servien!

 

Süßer Lauchsalat a la Petra

Zutaten für 6 Personen:

4 Stangen Lauch (3 dicke und 1 dünne), ¼ Knollensellerie, ½ Staudensellerie, 1 Ananas, 200g Mais (tiefgekühlt oder aus der Dose), 2 Becher Schmand, 1 Becher Creme freche, Senf, Honig, Himberessig, Salz, Pfeffer und 1 Bund Schnittlauch


Zubereitung:

Für das Dressing Schmand, Creme freche, 4EL Himberessig, ca. 1EL Honig, 1EL Senf, und in fein geschnittenen Schnittlauch verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die dicken Stangen Lauch waschen, hälften und in ca. 2,5 cm große Stücke schneiden. Den Lauch in leicht gesalzenem Wasser kurz garen und in Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen. Die dünne Stange Lauch waschen und in feine Ringe schneiden, Knollensellerie putzen und fein raspeln. Den Staudensellerie waschen und fein schneiden. Die Ananas in kleine Würfel schneiden und den Mais wenn er aus der Dose ist, abtropfen lassen. Alle Zutaten miteinander vermischen, und evtl. nachwürzen. Es kann auch etwas gekörnte Gemüsebrühe zugegeben werden. Gekühlt servieren!

Griechischer Bauernsalat mit Gnocchi

Zutaten für 6 Personen:

6 Tomaten, je 1 rot- gelbe und grüne Paprika, 1 Salatgurke, 1 Zwiebel, 2EL Oliven, 200g Gnocchi, frische Petersilie und Oregano, Olivenöl, Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Gnocchi nach Anleitung in Salzwasser zubereiten und auskühlen lassen. Tomaten in kleine mundgerechte Stücke, Paprika und Salatgurke in Würfel schneiden. Zwiebel in feine Ringe und die Petersilie sowie auch den Oregano fein hacken. Alle Zutaten mit den Gnocchi in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.


Variante:

Dieser Salat schmeckt auch mit 200g Schafskäse anstatt der Gnocchi!

„Es sind meist die kleinen Dinge,

die das Leben bunt und

lebenswert machen!“